Auf dem nachfolgenden Video seht Ihr eine Übung die ich mit jedem Hund mache. 


Es geht mir darum den Unterschied klar zu machen zwischen geben und nehmen. Man sieht gut wie der Hund völlig selbstvergessen versucht an das Futter zu kommen, ohne mich mit einzubeziehen.

Das Leckerli in der Hand hole ich mir! 

Er merkt aber schnell, dass er so nicht weiter kommt, zieht sich zurück und schaut mich an. ( Leider habe ich nicht schon beim ersten Blickkontakt reagiert!) 

Auch wenn die Hand mit dem Futter geöffnet ist, heißt das nicht, dass er sich das Leckerli einfach nehmen darf, sondern erst Blickkontakt und nach meinem Okay geben. ( Sollte Ihr Hund das Leckerli nicht sofort nehmen zeigt er mit diesem Verhalten seinen Respekt) dann strecken sie es ihm hin, manchmal ist eine große Bewegung nötig.

Und ich gebe nie einen Befehl, denn sonst führt der Hund nur den Befehl aus, und ich möchte ja das er "mit denkt" und "nachfragt". 

Diese Übung ist ein Anfang um draußen herumliegendes Futter zum Tabu zu erklären. Wichtig wegen Giftköder und gammliges Zeug!